[Gehört] Das Dschungelbuch – Rudyard Kipling

IMG_6190

Ein kleiner indischer Junge wächst im Dschungel auf und lernt als Teil eines Wolfsrudels die Gefahren der Wildnis kennen.

Nach einem Angriff des Tigers Shere Khan auf sein indisches Heimatdorf wird ein kleiner Junge von seiner Familie getrennt und auf seinem Weg durch den dichten Dschungel von einer Wolfsfamilie aufgesammelt, die das Kind fortan in seine Obhut nimmt. Mowgli wird von den Wölfen wie ein Artgenosse angesehen und als gleichwertiges Mitglied des Rudels aufgenommen und aufgezogen. Gemeinsam mit den anderen Wolfskindern lernt Mowgli die Gesetze des Dschungels und wird von den Wolfsrudel-Anführern sowie dem Bären Baloo und dem schwarzen Panther Bagheera mit den Gefahren der Wildnis vertraut gemacht. Denn Shere Khan hat es nach wie vor auf das Menschenjunge abgesehen und lauert auf seinen Moment, um Mowgli zu töten…

Rudyard Kiplings Klassiker in der Hörbuchfassung

Rudyard Kiplings „Das Dschungelbuch“ ist wohl wieder einer der klassischen Vertreter aus der Kategorie „Jeder kennt es, aber kaum einer hat’s gelesen“. Es gibt wohl kaum jemanden, der den Disneyfilm aus dem Jahr 1967 nicht gesehen hat und die Lieder von Baloo dem Bären oder dem Affenkönig King Louie nicht auswendig kennt. Mehr aus der Not (= Hörbuchmangel) heraus habe ich mich nun endlich einmal an Kiplings Original aus dem Jahr 1894 gemacht und war am Ende doch überrascht, wie wenig das Buch und die Verfilmung letztlich gemeinsam haben.

Sammelband von tierischen Erzählungen statt durchgehender Roman

Dabei beginnt zunächst noch alles wie man es so mehr oder wenig aus dem Disneyfilm kennt: Ein Junge wird von seinem Heimatdorf getrennt, landet mitten im indischen Dschungel und wird von einem Wolfsrudel aufgezogen. Man trifft bekannte Charaktere wie den Tiger Shere Khan, den Bären Baloo, den Panther Bagheera oder die Schlange Kaa, doch das war es dann auch fast schon mit den Gemeinsamkeiten von Film- und Romanhandlung. Die große Überraschung für Unkundige wie mich kommt dann kurz vor der Mitte des Hörbuches, wo die Handlung nämlich den Dschungel Indiens verlässt und plötzlich die Geschichte einer weißen Robbe im Pazifik erzählt – und das im „Dschungelbuch“. Spätestens zu diesem Zeitpunkt wird man dann doch ein wenig stutzig und stellt fest, dass Rudyard Kiplings Werk kein durchgehender Roman ist, sondern ein Sammelband von sieben tierischen Erzählungen, von denen sich gerade einmal die ersten drei um Mowglis Abenteuer im Dschungel drehen.

Abwechslungsreiche und kurzweilige Geschichten

Das ist aber kein Nachteil, denn durch die teilweise doch sehr unterschiedlichen Protagonisten und Schauplätze der Geschichten gestaltet sich das Hörbuch insgesamt sehr abwechslungsreich und kurzweilig, da die rund 50-minütigen Storys durch ihren kurzen Umfang keinerlei Langeweile aufkommen lassen. Und auch wenn Erzählungen mit Robbenjungen, Mungos oder jungen Elefantenfängern in den Hauptrollen in erster Linie an Gute-Nacht-Geschichten für kleine Kinder denken lassen, so geht es in den Handlungen stellenweise doch recht ernst zu. Wer Bagheera und Baloo nur aus dem Disneyfilm kennt, wird wohl doch ein wenig erschrocken sein, wenn diese Mowgli als Erziehungsmaßnahme regelmäßig eine Tracht Prügel verpassen oder ganze Robbenkolonien von skrupellosen Robbenfängern abgeschlachtet werden.

Grandiose Lesung von Stefan Kaminski

Das Highlight der Hörbuchfassung von „Das Dschungelbuch“ ist aber ohne jede Frage die Lesung von Stefan Kaminski, der das von ihm geschaffene „Stimmen-Morphing“ hier wieder einmal in Perfektion betreibt. Es ist einfach unglaublich, auf wie viele komplett unterschiedliche Arten eine einzelne Person ihre Stimme verstellen kann, und zwar häufig so, dass überhaupt keine Ähnlichkeit zur Normalstimme mehr erkennbar ist. Besonders beeindruckend sind jedoch Kaminskis Tiergeräusche: Ich habe keine Ahnung, wie man derartige Affengeräusche mit der menschlichen Stimme erzeugen kann, aber Kaminski schafft dies mit so einer Leichtigkeit, dass es fast schon unheimlich ist. Alleine diese Lesung ist den sehr humanen Hörbuchpreis von knapp 5 Euro schon wert. Wer also endlich einmal die ursprünglichen Geschichten hinter dem weltberühmten „Dschungelbuch“ kennenlernen möchte, bekommt hier mit dem Hörbuch eine wirklich gute und kurzweilige Möglichkeit.

Fazit:
Abwechslungsreiche Kurzgeschichtensammlung, die vor allem dank der sehr lebhaften Lesung gute Unterhaltung bietet (7/10).

Dschungelbuch
Autor: Rudyard Kipling; Sprecher: Stefan Kaminski; Originaltitel: The Jungle Book; Spieldauer: 5 Std. 22 Minuten (ungekürzt); Anbieter: Audible GmbH; Veröffentlicht: 15. Januar 2010; Preis: 4,95 €.

Link zum Hörbuch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: